Hey Surferboys & Girls

Du bist bereits Surfer oder willst es werden? Dann bist du hier genau richtig!
Denn schließlich braucht jeder erfolgreiche Surfer auch die entsprechende Ausrüstung um den größt möglichsten Faktor an Spaß aus diesem tollen Sport herauszuholen.
Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht für dich sämtliche Produkte rund um das Thema Surfen zu testen und dabei die besten Artikel zusammen zu tragen. Dadurch können wir dir die folgenden Vorteile bieten, durch die viel Zeit und Geld sparen kannst, bei der Suche nach der richtigen Ausrüstung:

  • Da wir von Surflagune selber Surfer sind können wir ein großes Fachwissen bieten und testen alle unsere empfohlenen Artikel aus Herz und Nieren. So kannst du dir sicher sein, dass die Ausrüstung, welche du erwirbst von einer hohen Qualität ist und somit eine lange Lebensdauer mit sich bringt!
  • Wir wissen, dass viele Surfer recht jung sind und nicht viel Geld für ihre Ausrüstung ausgeben wollen! Daher haben wir, gestaffelt nach Budget, für jede Preisklasse etwas dabei! Natürlich haben wir dabei auch bei den günstigeren Produkten vor allem auf die Qualität geachtet.
  • Du kannst eine Menge Zeit sparen! Stelle dir nur vor, dass du zuerst einen guten Spurfladen finden müsstest, dann dorthin fahren müsstest um dann dort fest zu stellen, dass dir die Produkte entweder optisch nicht zusagen oder nicht deiner Figur entsprechen. Wir haben dabei bereits die wichtigsten Faktoren und Eigenschaften eines jeden Artikels zusammengetragen, sodass du bequem von zu Hause aus die Entscheidung fällen kannst. Sollten die Produkte allerdings, hingegen aller Erwartungen nach, doch nicht passen, so kannst du diese ganz einfach wieder zurück schicken. Du hast also nicht den Aufwand dich vor dem Surfladen rechtfertigen zu müssen.
Bestseller No. 1
Bestseller No. 2
Bestseller No. 4
AQUA-MARINA Champion 65. Paddle Board
JT2D4|#JT2D - Ausrüstung
904,38 EUR

24H SUPPORT

Wir sind hier, um zu helfen. Du hast Fragen zu den Produkten oder generell übers Surfen? Schreib uns einfach eine Email oder nutze unser Kontaktformular.

WÄHLE DEINEN SURFSPORT

WELCHE AUSRÜSTUNG BRAUCHST DU?

ALLES, WAS DU WISSEN MUSST

In unserem Angebot wirst du alles rund um das Thema Surfen finden. Angefangen bei den verschiedensten Surfbrettern, bis hin zu dem Neoprenanzug und ähnliche Utensilien. Egal wann, egal wo und egal was – wir haben definitiv immer ein gutes Angebot für dich parat!

Denn besonders bei der Auswahl des richtigen Surfbrettes gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten, welche immer individuell festgelegt werden sollten. Im allgemeinen wird dabei vorerst durch die verschiedenen Bauformen unterschieden. So kann diese das den Austrieb, sowie die Händlebarkeit und das Drehverhalten des Bretts bestimmen und damit sehr viel ausmachen. Ebenfalls ist die Größe des Boards, welche unter anderem anhand deiner Körpergröße entschieden werden sollte, entscheidend. Dabei werden die Größen meist in Feet sowie in Zoll angegeben. Bei dem Windsurfen, was aus Europa stammt, ist hingegen die Größe meist in Metern bzw. in Zentimetern angegeben sowie der Auftrieb des Brettes in Litern.

ARTEN VON SURFBRETTERN

Solltest du ein Anfänger sein, so solltest du daher immer auf ein möglichst bewegliches Schwert, möglichst nahe an der Mitte des Brettes setzen. So erhältst du die nötige Stabilität welche, besonders am Anfang, von großem Vorteil sein kann. Solltest du hingegen schon weiter fortgeschritten sein ist es ebenfalls möglich andere Variationen auszuprobieren, welche dir zwar weniger Stabilität geben, jedoch mehr Bewegungsfreiraum lassen.

So wird vor allem nach den folgenden Brettarten unterschieden:

Ð Wave – Surfbretter: Diese Surfbretter sind besonders wendig und im Vergleich eher klein. Somit wird eine besonders hohe Freudigkeit des Drehens erreicht, welche ebenfalls durch die besondere gebogene Ausführung geschaffen wird.
Ð Freestyle – Surfbretter: Diese Bretter sind ähnlich wie die Wave Surfbretter und haben eine hohes Drehverhalten, sind jedoch etwas größer
Ð Freeride – Surfbretter: Diese Surfbretter zeichnet ein sehr einfaches Handling aus. Die Größen sind hierbei sehr unterschiedlich und liegen zwischen 90- 100 Litern an Brettvolumen. Sie sind daher sowohl für kleinere als auch größere Surfanfänger bestens geeignet.
Ð Formular – Surfbretter: Diese Surfbretter sind besonders groß und verleihen dabei eine besonders hohe Stabilität, wodurch selbst Anfänger sich in schwierigeren Situationen noch gut auf dem Brett halten können. Ein Nachteil hierbei ist jedoch die deutlich geringer Drehfreudigkeit dieser Bretter, wodurch engere Kurven nur sehr schwer genommen werden können.
Ð Freemove – Surfbretter: Diese Surfbretter sind echte Allround- Surfbretter und eignen sich daher sowohl für Anfänger als auch die fortgeschritteneren Surfer. Ebenfalls kann mit Ihnen an vielen verschiedenen Gewässern sehr gut gesurft werden, wodurch der Surfer sich im Vorfeld nur wenig Gedanken über die Passabilität des Brettes machen muss.
Ð Einsteiger – Surfbretter: Wie die Freeride Surbretter sind die Einsteiger Surfbretter aufgrund ihres einfachen Handlings besonders für Anfänger sehr gut geeignet. Der Unterschied hierbei ist, dass diese Surfbretter ein nochmal größeres Volumen von 140 Litern oder noch mehr besitzen und dabei eine besondere Art der Stabilität schaffen.
Ð Tandem – Surbretter: Diese Surfbretter sind relativ wenig verbreitet. Sie bieten die Möglichkeit 2 Surfern zusammen auf nur einem Brett zu surfen, aufgrund dessen, dass zumeist zwei Befestigungen der Mastfüße vorhanden sind. Durch Sie können beide Surfer ihr eigenes Segel führen. Allerdings sollten solche Bretter nur von erfahrenen Surfern in Betracht gezogen werden, denn diese erfordern eine hohe Präzision sowie Synchronizität beider Surfer.
Ð Speed – Surfbretter: Wie der Name schon sagt sind diese Bretter für besonders hohe Geschwindigkeiten des Surfens ausgelegt. Sie sind besonders schmal um einen sehr geringen Wasserwiderstand zu erzielen. Allerdings fehlt auf der anderen Seite dadurch auch ein hohes Maß an Stabilität, wodurch diese Bretter nur von absoluten Surfprofis gekauft werden sollten.

Bestseller No. 1
Concept X Kitebag Discover Boardbag
Concept X - Misc.
ab 67,50 EUR
Bestseller No. 2
Bestseller No. 3

JETZT WIRD'S KOMPLIZIERT

Bei uns findet garantiert jeder das richtige Surfbrett für sich. Surflagune hat dabei ein breites Angebot an verschiedensten Surfbrettern für dich vorbereitet und auf Herz und Nieren geprüft. So kannst du garantiert sicher sein, dass du von deinem Brett nicht enttäuscht wirst!
Damit das Surfen zu einem richtigen Spaß wird ist vor allem eines wirklich zu beachten: Das richtige Surfbrett! Denn schließlich kannst du nur mit dem richtigen Brett das Maximale an deinem Können herausholen und noch besser die Wellen reiten! Damit du dich daher besser für dein individuelles Brett entscheiden kannst haben wir dir hier die wichtigsten Faktoren zusammengefasst, denn neben Gewicht, Körpergröße und des Können des Surfers gibt es viele weitere Faktoren die die Wahl des richtigen Brettes beeinflussen.

Um dir im folgenden die einzelnen Bretter besser erklären zu können möchten wir dir hier nun erst einmal erklären wie ein jedes Surfbrett beschaffen ist und was die einzelnen Begriffe bedeuten:

Die „Nose“ - Die Nose ist die Spitze bei einem Surfbrett. Sie liegt daher an der höchsten Stelle der vorangehenden Seite des Brettes. Hierbei kann man im Allgemeinen anmerken, dass eine rundere Nose zu einer höheren Stabilität des Brettes führt und eine bessere Fähigkeit des Angleitens erzeugt. Somit wird besonders der Take Off bei Anfänger sehr erleichtert. Umso spitzer die Nose dann ist, desto weniger Stabilität geht von ihr aus. Der Vorteil hier ist jedoch, dass fortgeschrittenere Surfer eine höhere Fähigkeit des Manövrierens besitzen und somit schnellere Kurven und Einlenkungen manövrieren können.

Die „Rocker Scoop Line“ – Diese beschreibt den Radius von der Mitte des Brettes bis zur Nose. Betrachtet man daher das Brett von der Seite, so kann der Surfer sehen, dass eine höhere Rocker Scoop Line dafür sorgt, dass das Brett stärker gebogen ist. Es ergeben sich hieraus ebenfalls andere Fahreigenschaften. So sorgt eine eher flachere Rocker Scoop Line dafür, dass das Brett sich schneller manövrieren lässt. Eine gebogenere Rocker Scoop Line sorgt dabei für eine etwas langsamere Variante, jedoch aber ebenfalls für eine bessere Wendigkeit.

Die „Rails“ – Als Rail wird eine Seite, bzw. eine Kante eines Surfbrettes bezeichnet. Auch sie tragen sehr zu den Fahreigenschaften des Surbrettes bei. Dabei führen dicke und runde Kanten dazu, dass das Brett auf kleinere und langsameren Wellen besser aufliegt. Scharfe Kanten bzw. scharfe „Rails“ sorgen dafür, dass du schnelle und steile Wellen besser surfen kannst!

Das „Tail“ - Als das Tail wird das untere Ende eines jeden Surbrettes beschrieben. Hierbei unterschiedet man nach verschiedenen Bauvarianten, welches ganz eigene Verhalten der Wasserströmung hervorrufen und somit das Surfen unterschiedlich gestalten. Das Tail ist dabei allerdings immer mit den anderen Beschaffenheiten der anderen genannten Komponenten schon durch die Hersteller entsprechend konfiguriert, wodurch dieser Part des Tails nicht maßgeblich entscheidend für den Kauf sein sollte.

Das „Deck“ – Die Oberfläche des Boards wird auch „Deck“ genannt. Auch durch die Beschaffenheit des jeweiligen Holzes, welches für das Deck verwendet wurde kann der Surfer mehr oder weniger Grip an dem Surfbrett erhalten. Mehr Grip bedeutet allerdings zumeist auch, dass ein höherer Wasserwiderstand durch den Bottom (also die Unterseite des Decks) entsteht.


“Out of the water, I am nothing.”

AngebotBestseller No. 1
ONEILL WETSUITS Herren Reactor Ii 3/2mm Back Zip Full
ONEPZ|#O'Neill Wetsuits - Ausrüstung
ab 90,89 EUR
AngebotBestseller No. 2
Light Hybrid Black/Red-Epoxy-Future Surfboard
LGHT5|#LIGHT - Ausrüstung
ab 444,95 EUR
Bestseller No. 3
Northcore Lowrider Bicycle Carry Rack Surfboard Bag
Northcore - Textilien
120,00 EUR

WILLKOMMEN BEI SURFLAGUNE:

Surflagune ist dein Portal rund ums Surfen, egal ob Windsurfen, Kitesurfen, Stand Up Paddling oder Wakeboarding. Bei findest du garantiert, wonach du suchst. Übrigens haben wir auch all das Equipment, dass du für deinen Lieblingssurfsport brauchst.

BOARDS FÜRS WELLENREITEN

Die „Finnen“ - Diese befinden sich an der Unterseite des Surfbrettes und beeinflussen die Fahreigenschaften dabei besonders stark. Sie tragen hauptsächlich dazu bei, dass das Tail des Surbrettes unten bleibt und die Wasserströmung entsprechend ablenkt. Man unterscheidet dabei zwischen den folgenden Finns:

¥ Die „No Fins“ - Es sind keine Finns auf dem Surfbrett vorhanden. Daher: Die Unterseite des Surfbrettes ist komplett glatt und es findet keine Ablenkung der Strömung statt. So waren bis zum Jahr 1910 alle Surfbretter gestaltet, bis gemerkt wurde, dass so das Lenkverhalten und die Manövrierung des Brettes erheblich beeinträchtigt ist.
¥ Der „Single Fin“ - Es ist nur ein Fin an der der Unterseite, meist auf Höhe des Tails, montiert. Dieser steht dabei parallel zur Längsachse des Surfbretts. Diese Single Fins werden hauptsächlich bei Longboards eingesetzt und führen zu einer hohen Wendigkeit, aber ebenfalls zu einer geringen Stabilität des Bretts.
¥ Die „Twin Fins“ - Hierbei sind zwei Fins parallel an der Unterseite des Boards angebracht. Diese Fins stehen nach Innen und werden hauptsächlich auf sogenannten „Retro Boards“ verwendet. Surfbretter mit Twin-Fins lassen sich besonders in Gewässern mit kleineren Wellen hervorragend verwenden.
¥ Der „Thruster“ - Der Thruster ist die am häufigsten genutzte Anordnung von den Finen. Es liegen hierbei drei dieser vor, wovon eine, wie bei der Single Fin, parallel zu der Längsachse steht und zwei welche links und rechts außen von dieser platziert sind. Sie werden hauptsächlich bei den Malibu Boards verwendet, aber auch vor allem bei einer Vielzahl von Shortboards.
¥ Die „Quad Fins“ - Wie der Name bereits vermuten lässt sind hier ganze vier Finnen an der Unterseite des Boards montiert. Dabei sind zwei an dem Tail des Surfbretts vorzufinden und zwei kurz vor der Nose. Alle sind dabei nach außen angewinkelt. Dies ist eine eher weniger verwendete Konstruktion, welche allerdings eine optimale Kombination aus Twin Fin und Thruster darstellt.
¥ Der „Bonzer“ - Der Bonzer hat ganze fünf Finnen an der Unterseite des Surfbretts. Dabei ist eine, parallel zu der Längsachse des Bretts, auf der Höhe des Tails und die 4 übrigen auf am Kopf des Boards, welche alle angewinkelt zu dem Surfbrett hin zeigen. Diese Anordnung der Fins bringt eine besondere Stabilität mit sich, ist jedoch sehr selten, da ebenfalls ein hoher Gegendruck zu dem Wasser entsteht, welcher einer hohen Geschwindigkeit sehr entgegenwirkt.

BLOß NICHT DAS BOARD VERLIEREN

Die „Leash“ - Die Leash stellt eine große Sicherheitsmaßnahme bei dem Wellenreiten dar. Sie ist dabei am Knöchel deines Beines befestigt, welches auf dem Surfbrett weiter hinten steht. Von dieser Schlaufe aus führt eine Leine an das Surfbrett, wodurch du in festem Kontakt mit diesem bist. Solltest du daher nun die Kontrolle oder das Gleichgewicht während des Surfens verlieren, so kann dir die Leash das Leben retten und auch dein Surfbrett vor dem möglichen Abtreiben sichern. Der Nachteil dessen ist jedoch, dass, bei einer unglücklichen Verschnürung, diese selber auch zu einem Problem werden kann. Nichts desto trotz solltest du in jedem Fall diese wichtige Sicherheitsmaßnahme nutzen um dich bei dem Sport zu schützen. Ebenfalls sollte bei der Leash nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auch besonders auf die Qualität geachtet werden. Denn diese kann natürlich bei Beschädigungen im Falle eines Sturzes vom Board sehr schnell reißen und dadurch dich in Gefahr bringen. Es ist daher auch wichtig, dass diese regelmäßig auf mögliche Beschädigungen geprüft wird!
Du siehst also: Allein die Wahl des richtigen Surfbrettes ist gar nicht mal so einfach. Aus diesem Grund geben wir dir zu jedem der Bretter eine entsprechende Empfehlung und kategorisieren diese für dich ein! So kannst du direkt auf den ersten Blick erkennen, ob das jeweilige Surfbrett für dich interessant sein könnte. 

Natürlich haben wir solche Kategorien auch hinsichtlich der Neoprenanzüge, Schutzbekleidung usw. getroffen und diese auf der dafür vorgesehen Sektion nochmal für dich zusammengefasst. So kannst du dir ein schnelles und optimales Bild zu der passenden Bekleidung machen. 

Aus diesem Grund wünschen wir dir schon jetzt viel Spaß bei dem Stöbern und natürlich viel Spaß und Erfolg bei dem anschließenden Surfen!


FINDE, WONACH DU SUCHST

JETZT SHOPPEN