Bei der Wahl des richtigen Wakeboards sind eine Vielzahl von Kriterien entscheidend. Wir helfen dir beim Kauf deines perfekten Wakeboards.

Welches Wakeboard soll ich kaufen?

Die Wakeboards gibt es in vielen verschiedenen Längen sowie in vielen verschiedenen Formen. Für welche du dich entscheiden möchtest liegt vor allem daran in welchen Gewässern du mit deinem Surfbrett surfen möchtest und zum anderen was für einen können du selber besitzt. Die Länge dieser Surfbretter werden dabei nicht wie über uns herkömmlich in Zentimetern und Metern gemessen, sondern wie aus dem amerikanischen in Feet und Inches. Bei dieser Art der Surfbretter gibt es keine strengen Längenempfehlungen, allerdings sollten die Bretter immer zu deinem Körpergewicht und ebenfalls zu deiner Körpergröße passen. Wir möchten dir daher im Folgenden die verschiedenen Aspekte aufzeigen anhand denen du die Länge des Wakeboards bestimmen kannst.

Wie auch bei den anderen Surfbrettern verleiht dir ein größeres Volumen des Wakeboards mehr Auftrieb, wodurch große Surfbretter für große und schwere Leute gut geeignet sind. Wenn du selber also sehr groß oder schwer sein solltest, solltest du ein größeres Brett wählen. Solltest du außerdem ein Anfänger sein, so ist es ebenfalls ratsam ein solches großes Brett zu wählen, denn dieses sorgt für Stabilität und macht es somit für Anfänger einfacerh das Wakesurfen zu erlernen.

Die kleineren Wakesurf Bretter hingegen sind zwar deutlich schneller und auch wendiger, allerdings fehlt auf ihnen meist die nötige Stabilität welche besonders für Anfänger entscheidend ist.

Die verschiedenen „shapes“ beim Wakesurfen

Ebenfalls sind die verschiedenen Wakesurf Bretter in verschiedenen sogenannten shapes erhältlich. Sollte der Shape dabei besonders lang und breit sein hat das Surfbrett weniger Auftrieb. Allerdings ist man mit ihnen deutlich weniger auf dem Wasser unterwegs. Somit ist auch ein geringer Wasserdruck gegeben.
Ziel ist es dabei immer die größtmögliche Kraft des Windes zu nutzen, allerdings natürlich auch zu jedem Zeitpunkt möglichst sicher auf dem Wasser unterwegs zu sein und ein höchstmögliches Maß an Stabilität zu gewährleisten.

SPANNENDE PRODUKTE

SPANNENDE PRODUKTE

AngebotBestseller No. 2
AngebotBestseller No. 3
AngebotBestseller No. 4
Razor Skateboard Ripstik Air Pro Caster, Blue, 15055440
RAZQ7|#RAZOR - Ausrüstung
60,15 EUR
AngebotBestseller No. 5
AngebotBestseller No. 7
AngebotBestseller No. 8
AngebotBestseller No. 9
AngebotBestseller No. 10
AngebotBestseller No. 11
Bestseller No. 15
Bestseller No. 16
Innovative Board Sportarten
Prime Video
2,49 EUR
AngebotBestseller No. 17
Bestseller No. 21
Streetsurfing Waveboard The Wave G1, Blau (Props)
SRFF5|#Streetsurfing - Spielzeug
74,55 EUR
Bestseller No. 23
Bestseller No. 25
Bestseller No. 27
Wakeboard fahr´n
Sonnabua - recordJet - MP3-Download
1,30 EUR
Bestseller No. 29
How To Wakeboard: For Beginner and Novice Riders
Charles Whyte - Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform - Auflage Nr. 1 (08.11.2015) - Taschenbuch: 60 Seiten
9,63 EUR

Wie sieht ein perfektes Wakeboard aus?

Die verschiedenen Rocker beim Wake surfen

Ein kleinerer Walker macht dein Wave Surfbrett deutlich schneller und lässt es deutlich besser über das Meer gleiten. Ein größerer Walker hingegen bewirkt zwar, dass dein Board deutlich langsamer ist allerdings gibt er dir ein deutlich sicheres Gefühl und Flügel das Wasser vor dir auf. Auch dies kann sehr spaßig sein.

Die perfekten Kanten für dein Surfbrett beim Wakesurfen

Die Kanten spielen beim Wakesurfen eine sehr große Rolle. Genau wie bei den herkömmlichen Surfbrettern greift auch hier eine sehr dünne Kante deutlich besser in die Welle und sind somit schneller, verlieren allerdings auch ein hohes Maß an Stabilität. Die dickeren Kanten hingegen machen dich zwar etwas langsamer, allerdings verzeihen diese auch mehr Fehler. Somit sind runde Kanten für Anfänger deutlich besser geeignet.

Die passende Ausrüstung für dein Wakeboard

Wenn du neue Seen oder Gewässer erkunden möchtest oder auch allgemein mit deinem Wakeboard auf dem Wasser gleiten möchtest, so solltest du immer an die passende zusätzliche Ausrüstung denken. Denn neben der Grundausrüstung ist für das Wakeboarden ein Helm unabdingbar. Gerade für Anfänger kann dies ein echter Lebensretter sein. Der Helm sorgt dafür, dass, falls du die Balance verlieren solltest dein Kopf zu jedem Zeitpunkt optimal geschützt ist. Ebenfalls kannst du, sofern du dich noch besser schützen möchtest, eine sogenannte Prallschutzweste verwenden. Diese schützt den Surfer, genauso wie der Helm, bei Stürzen auf das Wasser.
Denn wenn man sich gerade nicht in der Hauptsaison befinden sollte ist das Wasser meist sehr kalt. Ebenfalls sind auch die Anlagen vielerl Wasserparks noch relativ kalt eingestellt. Wenn der Surfer jedoch trotzdem nicht auf seinem Lieblingssport verzichten möchte, bietet es sich an sich einen geeigneten Neoprenanzug zuzulegen. Auch hierzu haben wir die besten Neoprenanzüge besten für dich herausgesucht. Auch im Sommer kann diese Auskühlung stattfinden sofern der Wind sehr stark ist. Daher haben viele Surfer auch in der Hauptsaison meißt einen dünnen Wetsuit oder Shorty an.

Welche Zugart sollte ich beim Wakeboarding verwenden?

Der Wakeboarder kann sich ebenfalls aussuchen ob er durch ein Boot gezogen werden soll wie wir bereits beschrieben haben, allerdings ist es auch möglich über eine sogenannte Liftanlage gezogen zu werden. Natürlich ist es für den Sportler deutlich günstiger die Lift Variante zu wählen, allerdings hat der Sportler bei der Boot Variante einen nennenswerten Vorteil. Denn hierbei ist er nicht an einen möglichen Wasserpark gebunden, sondern kann in vielerlei Gewässern das Wake Boarden ausführen. Ebenfalls ist ein weiterer Vorteil, dass der Start mit einer Liftanlage sehr ruckartig sein kann, was bei einem Anfänger zu Verletzungen führen kann. Bei der Boot-Variante

hingegen sollte man aus dem tiefen Gewässer starten um bei möglichen Stürzen diverse Verletzungen zu vermeiden.

Man sieht also: Auch bei der Wahl des richtigen Wakeboards es gibt es für Anfänger eine Menge zu beachten. Auch die Wahl des richtigen Equipments kann für Anfänger schon sehr schnell zur Qual werden. Daher haben wir die hier die besten Produkte aufgelistet anhand denen du dich gut orientieren kannst. Aus diesem Grund sollten die Anfänger Boards möglichst eckig sein, damit diese einen sicheren Stand auf dem Wasser gewährleisten können. Die Boardgröße hängt beim Wakeboarden vor allem von deinem eigenen Gewicht ab. Dabei gibt es Wakeboards in ganz verschiedenen Längen zwischen 110 und 147cm in verschiedensten Breiten von etwa 30 bis 60 cm. Das durchschnittliche Wakeboard ist dabei etwa 45 cm breit. Auch zu der Breite gibt es eine Vielzahl an Tabellen im Internet, die dir zeigen bei welcher Größe und bei welchem Gewicht du welche Breite deines Boards wählen solltest. Du solltest du, wenn du weniger als 50 kg wiegen solltest, ein Board mit maximal 125 cm Länge wählen. Solltest du allerdings zwischen 50 und 70 kg wiegen so ist es ratsam sich für einen Board zwischen 125 und 130 cm zu entscheiden. Solltest du zwischen 65 und 80 kg so kannst du ein Board zwischen 130 und 140 cm wären. Wenn du sogar mehr als 90 kg wiegen solltest so ist es ratsam sich für ein Board ab 1,40 zu entscheiden. Jedenfalls bleibt zu sagen, dass möglichst lange Boards auch für Anfänger sehr geeignet sind, denn sie verzeihen dem Sportler viele Fehler.

Die richtigen Schuhe fürs Wakeboarden

In die richtigen Schuhe fürs Wake Boarden solltest du wirklich von Anfang an investieren. Denn selbst wenn dein Brett nicht komplett optimal für dich ist, kannst du meist damit noch ordentlich surfen. Wenn die Schuhe hingegen zu eng sein sollten, so wirst du nicht lange viel Spaß an diesem Sport haben. Sollten die Schuhe hingegen zu groß sein, so erhöht sich das Verletzungsrisiko immens, denn dann könnte es sein, dass du schnell aus den Schuhen raus fliegst. Spare daher lieber Geld bei deinem Surfbrett als bei deinem Schuh.

Hier haben wir dir daher viele anfängertaugliche Produkte verlinkt, für jeden Geldbeutel.

AngebotBestseller No. 1

AngebotBestseller No. 1

Wähle deinen Surfsport

DIE PERFEKTE AUSRÜSTUNG

WÄHLE DEINEN SURFSPORT

Seekajaks, Wildwasserkajaks & Kanus kaufen

Vor dem Kauf von Kajaks oder Kanus gilt es eine Menge zu beachten. Was genau das ist, erfährst du bei uns und kannst direkt dein Traumkajak kaufen.

Jetzt Kiteboards kaufen – Die größte Auswahl bei Surflagune

Kiteboarding ist ein Sport, der Aspekte von Wakeboarden, Snowboarden, Windsurfen, Surfen, Gleitschirmfliegen, Skateboarding und Segeln zu einem Extremsport vereint. Hier kannst du tolle Kiteboards kaufen.

Die besten Segel fürs Windsurfen kaufen

Um den Wind bestmöglichst nutzen zu können ist das Segel beim Windsurfen besonders entscheidend. Bei uns kannst du die besten Windsurfsegel kaufen.

DIE PERFEKTE AUSRÜSTUNG

Schutzausrüstung fürs Surfen

Bei einigen Surfsportarten sollte man auf keinen Fall auf einen entsprechenden Helm und auf eine passende Schutzausrüstung verzichten.

Das richtige Paddel für dein SUP Board kaufen

Was darf beim Stand Up Paddling neben dem Surfbrett auf keinen Fall fehlen? Es ist natürlich das Paddel. Kaufe hier die besten Paddels für Anfänger und Profis.

Die coolsten Surfschuhe kaufen

Worauf du bei dem Kauf deiner Surfschuhe achten solltest erklären wir dir in unserem Guide. Bei uns kannst du Split Toe und Single Toe Surf Booties kaufen.